Die Mineralstoffe nach Dr. Schüßler sind keine Mineralien im üblichen Sinne, wie sie in Lebensmitteln oder in Nahrungsergänzungsmitteln enthalten sind. Das Besondere an ihnen ist die homöopathische Potenzierung, durch sie verändert sich die Funktion und Wirkung der Mineralien. Die Schüßler Salze regen die Zellen und somit den Körper an, das Angebot an Nähr- und Baustoffen aus der Nahrung wieder besser zu verwerten.

Gesundheit ist das quantitative Gleichgewicht der einzelnen Mineralsalze, Krankheit entsteht erst durch das Ungleichgewicht dieser Mineralsalze.“

W. H. Schüssler

Dr.Schüßler definierte 12 Mineralstoffverbindungen, weil er nach damaligem Kenntnisstand folgerte, dass Krankheiten im kleinsten Baustein des Körpers der Zelle entstehen. Und zwar, wenn die Mineralstoffverwertung innerhalb der Zelle gestört ist. Wie bereits oben beschrieben nimmt man die Mineralstoffe durch die Nahrung auf. Ist ihre Aufnahme bzw. Abgabe allerdings gestört, kann es zu Gesundheitsstörungen kommen. Hier setzen die Schüßler Salze an. Sie geben den nötigen Startschuss die Verwertung anzukurbeln und stellen damit die Funktionstüchtigkeit der Körperzellen wieder her.

Schüßler Salze unterstützen den Organismus Normalfunktionen zu erhalten. Man kann deshalb vorbeugend „schüßlern“, Schwachstellen unterstützen oder Krankheiten mildern.

2021-06-01T17:24:11+02:0014. 08. 2018|Spezialitäten|
Nach oben